Klavier Schiedmayer – modern

• eins der letzten Klaviere aus deutscher Produktion • wenig gespielt • kräftiger Klang

🇬🇧 English Version below

Klavier von Schiedmayer

Das Klavier wurde Mitte der 80er Jahre gebaut, nach einigen Jahren des augenscheinlichen Nichtgebrauchs verkauft und Anfang der 2000er Jahre an seine letzte Vorbesitzerin von einem renommiertem Klavierhaus in Baden Württemberg wieder verkauft. Die Dame spielte allerdings auch nur marginal, pflegte es aber gut. Aufgrund eines anstehenden Umzuges verkaufte sie es dann an uns. 

Die Mechanik von Renner spielt sich fast wie bei einem neuem Klavier. Der Klang ist kraftvoll mit moderner, relativ neutraler Charakteristik.

Das Design ist schlicht modern, das Klavier hat nur sehr geringe Gebrauchsspuren die nur einem sehr geschultem Auge auffallen werden.

Die Maße des Instrumentes sind:

H 119 cm x B 145 cm x T 57cm

 Schiedmayer

das erste Tasteninstrument wurde von der Familie Schiedmayer schon 1735 hergestellt, damit hat die Familie die mit am längste Erfahrung im Bau von Klavieren und anderen Tasteninstrumenten. Die eigentliche Firma wurde allerdings ‚erst‘ 1809 gegründet, damit ist sie zwar immer noch 50 Jahre älter als Steinway & Sons, aber 15 Jahre jünger als Ibach die offiziell die älteste Klaviermanufaktur Deutschlands gewesen ist. Die Familie Schiedmayer war im Bau von Tasteninstrumenten auch etwas breiter aufgestellt. Sie produzierten neben Klavieren und Flügeln auch Harmonien und Celesten und Glockenspiele und entwickelte weitere Interessante Instrumente, wie zum Beispiel das Schiedmayer Scheola, eine Mischung aus Harmonium, Celesta und Orgel. oder das Orthonophomium, ein Harmonium mit 72 Tonstufen pro Oktave (!)

Insbesondere die Klaviere aus den 20er Jahren zeichnen sich nicht nur durch die langlebige Konstruktion der akustischen Anlage, sondern auch durch ein besonders schönes Design an. Die Firma wird häufig auch als die ‚Steinways aus dem Süden‘ bezeichnet.

Die Produktion an Klavieren wurde in den 80er Jahren eingestellt. Die Firma stellt aber nach wie vor und erfolgreich Celesten und Glockenspiele, vornehmlich für den Gebrauch in Orchestern, aber auch für Kirchen her.

Dieses Klavier ist eines der letzten Original Schiedmayer Pianos. Klaviere aus den 90er Jahren oder später wurden sogar ohne Lizenz der Familie hergestellt. Tauchten Sie daher immer auf das Logo im inneren. Dieses muss so aussehen wir bei diesem Klavier.

Wertstabilität

Klaviere und Flügel von Schiedmayer zeichnen sich hohe Qualität aus die ohne weiteres mit populären Namen der Branche zu vergleichen sind. Da dies aber nicht so bekannt ist können Sie ein solches Instrument im Vergleich zu äquivalenten Pianos wie Grotrian Steinweg vergleichsweise günstig erwerben, müssen aber auch etwas mehr Zeit beim Wiederverkauf einrechnen. Von Vorteil bei diesem Instrument ist nicht nur die Qualität des Instrumentes sondern auch die moderne, schlichte Optik die in viele Wohnräume passt.

Unser Angebot in der derzeitigen Situation

der durchschnittliche Preis für dieses Modell liegt im Klavierhandel bei ca 4000€, als etwas preiswerteres Klavierhaus verkaufen wir diese Art von Klavier normalerweise für ca 3500€. In der der derzeitigen Situation bieten wir es für 3000€ an. Sie können das Klavier auch im vorab sechs Wochen für nur 490€ inkl. 2 Transporten mieten. Sollten Sie es im Anschluss behalten wird dieser Betrag komplett auf den Kaufpreis ausgerechnet.

Eine weitere Möglichkeit ist es direkt zu kaufen. Der Preis liegt im absolutem Sonderangebot bei nur 2700. Sollte es Ihnen doch nicht gefallen können Sie es nach der Krise gegen ein mindestens gleichwertiges Instrument Umtaschen. Auch ohne Zusatzkosten.

Kontakt

Sollte das gebrauchte Klavier von Schiedmayer für Sie Interessant sein rufen Sie uns doch bitte unter

030 3453231

an. Wir versuchen dann noch einmal persönlich zu klären ob dieses gebrauchte Klavier von Schiedmayer das richtige für Sie ist.  Gerne können Sie auch das Kontaktformular am Ende dieser Seite nutzen


Das Video wurde auf die schnelle am letztem Tag unserer regulären Öffnung mit einem Smartphone aufgenommen. Es hat daher keinen künstlerischen Anspruch und ist zudem gerade nicht richtig gestimmt. Das machen wir aber natürlich noch vor Auslieferung, bzw. vor Ihrem Besuch bei uns. Aber vielleicht vermittelt es Ihnen ja schon immer einen ersten Eindruck.

 

The video was recorded on the fast one on the last day of our regular opening with a smartphone. Therefore it has no artistic claim and is also not in the right tune. But of course we will do this before delivery, or before you visit us. But maybe it will always give you a first impression.


 

Piano by Schiedmayer

The piano was built in the mid-1980s, sold after several years of apparent non-use, and resold to its last previous owner by a renowned piano dealer in Baden Württemberg in the early 2000s. However, the lady played only marginally, but cared for it well. Due to an upcoming move, she then sold it to us.

The mechanics of Renner play almost like a new piano. The sound is powerful with modern, relatively neutral characteristics.

The design is simply modern, the piano has very little signs of use that will only be noticed by a very trained eye.

The dimensions of the instrument are:

H 119 cm x W 145 cm x D 57 cm

Schiedmayer

the first keyboard instrument was made by the Schiedmayer family as early as 1735, making the family one of the most experienced in building pianos and other keyboard instruments. The actual company was founded ‚only‘ in 1809, so it is still 50 years older than Steinway & Sons, but 15 years younger than Ibach, which was officially the oldest piano manufacturer in Germany. The Schiedmayer family was also a little broader in the construction of keyboard instruments. In addition to pianos and grand pianos, they also produced harmoniums and celeste and glockenspiels and developed other interesting instruments, such as the Schiedmayer Scheola, a mixture of harmonium, celesta and organ. or the Orthonophomium, a harmonium with 72 tone steps per octave (!)

Especially the pianos from the 1920s are characterized not only by the durable construction of the acoustic system, but also by a particularly beautiful design. The company is often called the ‚Steinways from the south‘.

The production of pianos was stopped in the 80s. However, the company still successfully produces celeste and glockenspiel pianos, mainly for use in orchestras, but also for churches.

This piano is one of the last original Schiedmayer pianos. Pianos from the 90s or later were produced in Asia, even without a family license. So always look for the logo inside. This must be what we look like on this piano.

Value stability

Pianos and grand pianos from Schiedmayer are distinguished by their high quality which can easily be compared with popular names in the industry. However, since this is not so well known, you can buy such an instrument at a comparatively low price compared to equivalent pianos such as Grotrian Steinweg, but you must also allow a little more time when reselling. An advantage of this instrument is not only the quality of the instrument but also the modern, simple appearance which fits into many living rooms.

Our offer in the current situation

the average price for this model in piano shops is about 4000€, as a somewhat cheaper piano house we normally sell this type of piano for about 3500€. In the current situation we offer it for 3000€. You can also rent the piano six weeks in advance for only 490€ including 2 transports. If you keep the piano afterwards, this amount will be added completely to the purchase price.

Another possibility is to buy it directly. The price in the absolute special offer is only 2700€. If you don’t like it you can exchange it after the crisis for an instrument of at least the same value. Also without additional costs.

Contact

If the used piano from Schiedmayer is of interest to you, please call us at

030 3453231

on. We will then try again to clarify personally whether this used piano from Schiedmayer is the right one for you.  You can also use the contact form at the end of this page.