Klavier C. Bechstein, Millennium 116k

neuwertiges Klavier von C. Bechstein, Millennium 116k, gebraucht

dieses Klavier von Bechstein hat bereits seinen neuen Besitzer gefunden. Wir haben aber aktuell ein Yamaha SU S im Angebot. Diese Instrumenten Serie sind die ‚Vorzeigeklaviere‘ von Yamaha und werden ausschließlich in Handarbeit unter Verwendung bester Materialien gebaut. Weitere Informationen auf der Übersichtsseite

P1030808


–verkauft–

Neuwertige Premium Klaviere wie dieses sind auch für uns relativ schwer zu bekommen. Dieses Klavier stammt aus unserer Nachbarschaft. Die Erstbesitzerin kaufte es 2009 neu, kann es aber leider nicht weiter spielen.

Bevor wir es übernommen haben wurde es vom hiesigem C. Bechstein Centrum auf 8900€ für den Verkauf Privat zu Privat (!) geschätzt. Unsere Verhandlungsbasis liegt ähnlich, allerdings inkl. Transport und einer Stimmung vor Ort.

Das Klavier wurde zwar so gut wie nicht gespielt, aber dennoch jährlich durch Meisterhand gewartet und gestimmt. Es scheut daher nicht den Vergleich mit den fabrikneuen Instrumenten in der Kantstraße.

Bis auf ganz geringe Gebrauchsspuren auf dem Deckel ist auch die Oberfläche neuwertig.

Der Klang ist so gut wie man es bei einem neuem Premium Klavier erwarten kann. Vom Bass bis in die höchsten Diskonttöne ausgeglichen, tendenziell eher weich/ singend.

Auch die Mechanik spielt sich wie beim neuem Premiuminstrument und ermöglicht dem professionellem Pianisten ein extrem dynamisches Spiel. Es kann aber auch gut von Einsteigern als Klavier gebraucht werden, da sein Klang auch kleinere Fehler des Spielers vergibt.

Das Klavier wird noch von C. Bechstein produziert. Weitere interessante Informationen, auch das exklusive Design von ‚Rommel & Schoen‘ betreffend finden Sie hier

C. Bechstein  ist der größte europäische Hersteller von Klavieren und Flügeln. Sie produzieren auch andere Marken wie Zimmermann (Einsteigerlevel) oder Hoffmann (fortgeschrittenes Level). Weiterhin die ’normalen‘ Bechstein Klavier, die zwar auch im Stammwerk gebaut werden aber dennoch mit Hinsicht auf Wirtschaftlichkeit gebaut wurden.

Die Premiumklasse, bei der keinerlei Kompromisse hinsichtlich Konstruktion und Materialien eingegangen wird erkennen Sie am ‚C.‘ vor dem Bechstein Schriftzug.